Erfolgreiche Google Ad Suchkampagnen

Hier findest du die geheime Facebook-Gruppe zum Thema Google Ads.

Tipp: du kannst alle Vimeo-Videos in doppelter Geschwindigkeit abspielen (unten rechts im Video).

Wichtig: Neue Plattform. Aus Performance und Management-Gründen haben wir den Google Ads Kurs zu piloten.coachy.net gezogen. Dort findest du alle neuen Videos!

Hier findest du die neue Plattform für diesen Kurs: kurse.websitepiloten.de (Coachy). Den Zugang findest du in der Bestätigungsemail von Digistore24.com. So sieht das aus (klick rechts aufs Bild)

Kapitel 1: Einleitung

1.1 Moin Moin – So schaust du diesen Kurs

Kurz zusammengefasst:

  1. Bei Fragen zum Kurs schreib uns eine E-Mail an: info@dieberater.de
  2. Bei Inhaltlichen Fragen

Meine Empfehlung: sammle erstmal ordentlich Praxiswissen indem du ein Google Ads Account erstellst und das Video “Schritt für Schritt Suchnetzwerk-Kampagne” anschaust. Damit du die trockene Theorie lebendiger verarbeiten kannst. Dann macht Google Ads richtig Spaß!

Aktiviere aber erst deine AdWords Anzeigen, wenn du die Theorie-Videos geschaut hast und dich sicher fühlst!

1.3 Zugriff auf das Konto gewähren

Überspringe dieses Video, wenn du keine anderen Mitarbeiter oder Agenturen zum AdWords-Konto einladen möchtest.

Arbeitest du mit einer Agentur zusammen, ergibt es natürlich Sinn, dass du andere Google Kontos zur Kollaboration einlädst.

Kapitel 2: Website Tracking like a Pro!

2.2 Analytics Tracking vorbereiten

Im Google Analytics kann man anhand von Bedingungen Zielvorhaben einrichten. Dies machen wir in diesem Video. Damit die Bedingungen überhaupt ausgelöst werden ist im nächsten Video die Einrichtung des Google Tag Managers (GTM) unerlässlich.

2.3 Google Tag Manager Einführung

Im Google Tag Manger (GTM) werden Tracking-Tags auf eine Website dynamisch injiziert. Du musst dann nicht jedes Mal den Code deiner Website bearbeiten. Sondern nur ein einziges Mal und dann abhängig von z. B. URL oder Klick-Klassen Aktionen (Events) an Google Analytics senden. Diese werden dann in Google Analytics gesichert oder auch als Zielvorhaben registriert. Ein Tag (auf Deutsch Markierung) ist ein Code-Schnipsel, welches Google Analytics mitteilt, dass etwas Besonderes auf der markierten (getaggten) Website passiert ist.

2.4 GTM Tags veröffentlichen

Da es mich und auch andere, die mit GTM (Google Tag Manager) anfangen, schon viele wertvoll Arbeitsstunden gekostet hat, möchte ich hier nochmal auf das Thema der Tag-Veröffentlichung eingehen.

2.5 Analytics Zielvorhaben als Google Ads Conversion importieren

Hat man mit dem Tag Manager und Google Analytics im Zusammenspiel Conversion-Tracking eingerichtet, werden diese allerdings noch nicht an Google Ads weitergeben. In diesem Video importieren wir die Analytics-Conversions in Google Ads.

2.6 Conversion Tracking Wiederholung (Klick Tracking - Logo Beispiel)

In diesem Video werden wir den Klick auf einen Link nachverfolgen (tracken). Ich erwähne am Anfang des Videos, dass es sich dabei um den Klick auf die Telefonnummer handelt. Ich zeige es dann leider anhand des Logos, aber die Technik ist die Gleiche! Dieses Video dient zur Wiederholung des oben Gelernten. Es wird nochmal alles zusammengefasst.

Zusatz: Borlabs Cookie Banner Kompletteinrichtung

In diesem Tutorial verwenden wir das momentan sehr beliebte Cookie-Banner Plugin Borlabs (Affiliate-Link).

Achtung: Für neuere Implementierungen nutzen wir momentan nur Cookie-Banner mit Opt-Out Lösung und warten die Regeln in der ePrivacy Verordnung ab. Ob dies rechtssicher ist, wissen wir nicht. Aber Borlabs kostet 50 % der Tracking Daten und das ist mit unserem wirtschaftlichen Interesse oft nicht vereinbar. Denn nach Kundenbefragungen wissen die meisten Besucher nicht, ob ihnen Cookies wirklich “schaden”.

In Hinsicht auf EU DSGVO und die EU Privacy Verordnung können wir dem Besucher aber auch ein Opt-In Erlebnis bieten. Das heißt Tracking-Cookies werden erst aktiv, wenn der Besucher diesen explizit beim Besuchern der Seite zustimmt. Es wird hieß diskutiert, ob dies schon notwendig ist. Allerdings will ich dir hier die notwendigen Implementierungsschritte zeigen, damit du sofort gut vorbereitet, falls es für dich notwendig sein sollte, Drittanbieter-Codes durch Opt-In Fenster bestätigen zu lassen.

Wir können hier nicht rechtlich Beraten, da wir keine Anwälte sind! Bitte lass deine Konfiguration von einem Anwalt prüfen.

Kapitel 3: Schritt für Schritt Suchnetzwerk-Kampagne

3.3 Den Namen der Kampagne festlegen

Wir empfehlen Kampagnenname = Zielort.
Anzeigengruppenname = Produkt oder Dienstleistung.

3.4 Suchnetzwerk Partner

Stelle die Suchnetzwerk-Partner grundsätzlich aus, wenn du neue Kampagnen ausprobierst. Aktiviere sie später, wenn du noch mehr aus AdWords rausholen willst und lasse sie erstmal als A/B-Test zu deiner bestehenden Kampagne laufen.

3.5 Displaynetzwerk

Das Displaynetzwerk ist ebenso mächtig, wie auch gefährlich für AdWords-Beginner. Deaktiviere es grundsätzlich für Suchnetzwerk-Kampagnen.

3.6 Standorte einschließen, ausschließen und Standortoptionen

In diesem Video gehe ich auch schon auf die weiter unten zu findenden Standort-Optionen ein. Diese sind für AdWords-Anfänger sehr wichtig kennen zu lernen und können den Unterschied ausmachen 😜

3.8 Gebotsstrategie

]Für uns ausgeschlossen sind “Klicks maximieren”. Auf Conversion, ROAS oder Akquisitionen zu bieten, kann später auch sinnvoll sein. Doch man sollte mit manuellem CPC beginnen um ein Gefühl für die AdWords Auktion zu bekommen.

Kapitel 4: Optimierung

4.3 Das Dreieck Landingpage, CTR & Relevanz

Achtung, dieses Video wird bald erneuert aufgrund des Interfaces. Außerdem wird das Video neu aufbereitet. [27.11.2018]

4.7 Anzeigengruppen anlegen

Je mehr Anzeigengruppen du hast und je spezifischer du deine Zielgruppe abholst, desto günstiger wird dein CPC und desto besser wird deine Anzeigenqualität!

4.10 Smart Bidding mit Zielgruppen (Ähnliche und Website Besucher)

Diese Optimierungsmaßnahme ist vor allem für alle perfekt, die über 30 Conversions im Monat haben und Smart Bidding Strategien wie:

  • Conversions optimieren
  • Ziel-CPA
  • Ziel-ROAS

verwenden. Ich empfehle zu diesen Gebotsstrategien auch im Suchnetzwerk Zielgruppen (nur zur Beobachtung) hinzuzufügen. Google Ads hat dann mehr Daten, um in Realtime die Gebote anzupassen!

Kapitel 8: Google Ads Kurs – Update-Videos

8.3 Kontobackups mit dem Editor

Vor größeren Änderungen in unserem Google Ads Konto oder den Konten unserer Kunden erstellen wir immer eine Sicherheitskopie. Denn viele Änderungen im Konto lassen sich so gut wie nicht über die Google Ads Änderungsverläufe wiederherstellen. Ändert man Dinge an gut laufenden Konten, kann hier meist nur ein Backup helfen, sollte mal was schief gehen. Meist nehmen wir das Backup nur für das Gewissen des Kunden, weil wir wissen, was wir tun! Sieht der Kunde dann, der der CPA sinkt, wird das Backup gelöscht. In diesem Video siehst du, wie du Backups erstellst und wiederherstellst: 

Kapitel 11: YouTube Ads

YouTube Ads sind extrem günstig, falls du Branding oder Retargeting machen willst. Aber auch skalierbare Kampagnen sind möglich! Nach meiner Erfahrung sind die Klicks auf Keywords mindestens 10 mal günstiger als im Suchnetzwerk. Z. B. zahle ich auf Klicks für “Google Ads” 10 Cent in der Suche auf YouTube und 30 € im Suchnetzwerk. 

Viel Erfolg mit YouTube! Dein Malte

Video Ads auf YouTube

In diesem “Seminar” zeige ich 45 Minuten alle wichtigen Facetten von YouTube-Videowerbung. Ein Crashkurs, für alle die auch Video-Ads wollen:

Zusatz zu YouTube Keyword-Anzeigen

Wir haben ca. 4.000 € investierst, um die Erkenntnis zu haben, dass nur 10 % in super Keywords ging! Bitte schau dieses Video, bevor du YouTube Ads schaltest: 

Menü