10 Schritte zu deinem ersten erfolgreichen Podcast

Du hörst regelmäßig Podcasts und wenn du ganz ehrlich bist, würdest du das eigentlich selbst gerne mal ausprobieren? Dir fehlt der Bezug zu der richtigen Technik und bist dir generell unsicher wie das Erstellen eines Podcasts von der Aufnahme bis zum Schnitt funktioniert?

Nur Mut! In diesem Beitrag möchte ich dich motivieren ein/e  richtig gute/r Podcaster oder Podcasterin zu werden und dir die richtige Technik vorstellen, mit der dein Podcast zu einem echten Hit wird.

Hier kommen 10 Tipps was du für deinen professionellen Podcast brauchst.

Videozusamenfassung 10 Schritte zu deinem ersten erfolgreichen Podcast

Jenny Ueberberg und Jonas Schindler im Handel 4.0 Podcast

1. Me, Myself and I + Gäste

Es gibt eine Sache, ohne die dein Podcast garantiert, nicht funktioniert: Und das bist du selbst. Ohne deine Motivation und Stimme wäre ein Podcast nun mal kein Podcast. Alleine podcasten ist langweilig? Selbst wenn du so empfindest, solltest du dein Podcast Format erstmal alleine testen. Die Kommunikation mit Podcast Gästen ist aufwendiger als du vielleicht denkst. Außerdem sind sie nicht dafür da, dass dein Podcast erfolgreich wird. Dafür bist alleine du zuständig.

2. Das richtige Mikrofon

Als blutige*r Anfänger*in tut’s auch erstmal ein Ansteckmikrofon fürs Handy, wenn du professioneller werden willst, solltest du jedoch auf andere Geräte zurückgreifen.
Dazu eignen sich zum Beispiel das Sennheiser E 945 als dynamisches Gesangsmikrofon.

Ganz wichtig: Nutze keine Großmembran Mikrofone. Diese eignen sich nur für Ton optimierte Räume. Das AKG D5 eignet sich gut, um den Sound direkt vor dem Mikrofon einzufangen und Nebengeräusche einzudämmen.
Du solltest außerdem darauf achten, dass dein Mikrofon einen XLR Anschluss und keinen USB-Anschluss hat. Warum das so ist? Schau doch mal in den Content Marketing Kurs hier bei Websitepiloten rein.
Diesen Satz solltest du dir auf jeden Fall beim Kauf deines neuen Mikrofons vor Augen halten: Teuer ist nicht gleich besser!

Podcast Mikrofon: Sennheiser E945  

Podcast Mikrofon: AKG D5:

Podcast Mikrofonkabel: the sssnake SM6BK Mikrokabel

3. Reise vom Mikro zum Computer

Wie kommt dein Podcast vom Mikrofon zum Computer? Na ganz easy peasy mit einem Audio Interface. Auch hier empfehlen sich verschiedene Geräte. Worauf du aber generell achten solltest ist, dass das Gerät mindestens 24 Bit hat.
Beim Audiointerface solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du ein hochwertiges wählst, damit kein Rauschen entsteht. Zum Beispiel:

Podcast Tipp: the t.mix MicroMix 1 USB

Podcaster 8 Channel Audio Interface: Zoom LiveTrak L-8

Günstiges Audio Interface: t.Mix_xmix 1202 fx USB:

Malte Helmhold UR22C von Steinberg

4. Digital Audio Workstation

Jetzt wo dein Podcast auf dem Computer ist, muss er noch abgemischt werden. Hier zu nutzt du eine Digital Audio Workstation. Mit dieser DAW bearbeitest du deine Audiospuren am Computer und baust sie Stück für Stück zu einem Podcast zusammen. Es eignen sich zum Beispiel die Software  PreSonus ,Garage Band , Adobe sogar auch DaVinci Resolve 16. 

5. Ordentlich Sound auf den Ohren-Kopfhörer dein Bullet Proof

Du fragst dich jetzt vielleicht-warum sollte ich mich beim podcasten selber hören wollen? Das hat einen ganz einfachen Grund. Wenn du dich selbst oder deinen Gast hörst, nimmst du auch störende Nebengeräusche wahr und ob du zu laut oder zu leise bist. Das spart dir eine Menge Arbeit, als wenn du Störgeräusche erst nach der Aufnahme hörst und nochmal von vorne anfangen musst. Empfehlen kann ich dir zum Beispiel die beyerdynamic DT-770 Pro 32 Ohms.

6. Zubehör nicht unterschätzen

Zu dem bereits genannten Equipment brauchst du natürlich auch noch das passende Zubehör. Besonders wichtig ist ein gutes Stativ und eine Mikrofonspinne. Des Weiteren benötigst du einen Popschutz. Vorsicht: Den Popschutz nicht mit einem Windschutz fürs Mikro verwechseln. Der Popschutz kommt direkt vor das Mikro, um bestimmte Laute abzufedern.
Ein Tischstativ kann nervig sein, wenn du während des Podcasten mitschreiben willst. Nutze stattdessen Mikrofonarme. Warum das wichtig ist? Schwingungen im Raum wie zum Beispiel das Tippen auf Tastaturen sind meistens auf deinen Tonspuren zu hören. Mikrofonarme helfen dir dabei, das zu verhindern.

Empfehlungen:

Podcast Mikrofonarm: Rode PSA 1 

Podcast Popschutz: K&M 23956 Professioneller Popkiller

Podcast Windschutz: RODE WS2

Mikrofonspinne: the t.bone SSM 6 Universalspinne

Podigee Podcast

7. Publishen

Die größte Arbeit ist getan, jetzt muss dein Meisterwerk nur noch veröffentlicht werden. Dazu empfiehlt sich eine Plattform wie zum Beispiel Podigee (unbezahlte Werbung). Podigee verbessert die Tonqualität deiner Audiodatei und hilft dir dabei deinen Podcast auf anderen Plattformen und deiner eigenen Website zu veröffentlichen. Außerdem kannst du dein Podcast Projekt dank Podcast Analytics und Reportings zu messen und zu verbessern.
Natürlich kannst du deinen Podcast auch selber hosten. Solltest du dich aber entscheiden, deinen Podcast nicht manuell zu publishen, entscheide dich für eine kostenpflichtige Variante da diese meist einen größeren Mehrwert bieten.

8. Immer auf dem neusten Stand bleiben-Firmware Updates

Viele Interfaces kannst du auch updaten. Achte daher darauf, regelmäßige Updates durchzuführen um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Aber nicht nur dein Interface kann ab und zu ein Update vertragen kann, sondern auch dein Computer. Simpel aber leicht zu vergessen. Prüfe, ob du einen neuen Treiber benötigst, damit dein Computer dein Interface erkennen kann.

9. Inspiration

Du bist auf der Suche nach cooler Podcast Inspiration für E-Commerce und Online-Marketing? Hör doch mal in Handel 4.0 dem Agentur eigenen Podcast von Die Berater Online Marketing ,in den Helmwolf  oder Wenig Zeit viel Effekt Podcast von Malte rein. Folge außerdem hier Maltes neuem Podcast Content Chaos.

Die Berater Podcasting

10. Nur Mut!

Einen eigenen Podcast aufzunehmen erfordert natürlich eine Menge Mut. Denk immer dran: Durch Fehler lernst du dazu und umso öfter du etwas machst umso besser wird es auch. Und letztendlich geht es doch auch nur darum, dass du Spaß hast! 😉

Du hast gerade deinen ersten Podcast aufgenommen und brauchst Feedback? Schreib uns gerne eine Nachricht unter info@dieberater.de

Wenn du Unternehmer*in bist und mehr übers Podcasten erfahren willst, lohnt es sich für dich auf jeden Fall dir die Kurse rund um den Themenbereich Content Marketing  auf Websitepiloten anzuschauen.

Wir von Websitepiloten wünschen dir viel Spaß beim Podcasten und experimentieren!

YouTube

10 Schritte zu deinem ersten erfolgreichen Podcast – auf YouTube:

Neue Premium Mitgliedschaft 2019

Wir haben uns zum Ziel gesetzt für Online-Marketing Agenturen DIE Lernplattform in Deutschland zu sein. Mit über 600 Videos setzen wir hier schon 2019 ein Zeichen. Seit Einführung der Mitgliedschaft im April 2019 wächst unser Premium-Inhalt schneller als jemals zuvor. Sei dabei.

Jede Woche neue Podcast-Folgen

Mit unseren 5 Podcasts setzen wir in Punkto eigenes Content Marketing einen Meilenstein als Online Marketing Agentur in Deutschland. Jeden Montag, Mittwoch & Freitag gibt´s was neues auf die Ohren!

Folge Malte Helmhold

Malte Helmhold ist Gründer von Websitepiloten und hat aus einem YouTube-Kanal heraus vor fünf Jahren eine Online-Marketing Agentur Die Berater gegründet. Folge ihm, um spannende Branchen-Einblicke zu bekommen. Malte hört nie auf zu lernen und teilt neues Wissen gerne auf diesen Plattformen:

YouTube
Instagram
LinkedIn
Pinterest

Stopp! Ohne diese 7 Sachen, kannst du nicht länger Online-Marketing machen:

  1. Content Marketing Tipps zur Erstellung und Planung von coolen Inhalten
  2. Erfolgreiche Facebook Ads Tipps als Videos
  3. Geheime Google Ads Tipps als Podcasts & Videos
  4. 5 Checklisten, wie die coolsten WordPress Plugins, Podcast Tipps
  5. Social Media Kniffe für Online-Marketer, die Zeit sparen wollen
  6. Google My Business Videos für lokale Unternehmen
  7. Exklusiver Online-Marketing Podcast

Dann hol dir unser Durchstarter-Paket für nur 1,00 € und überzeug dich von unserem kostenpflichtigen Content von uns Websitepiloten.

Menü