Helmwolf Podcast – Folge Nr. #78

Helmwolf Podcast

Kostenloser Podcast

Extreme Klick-Kosten in Google Ads – so vermeidest du sie!

  • [0:00] Sneak Peek: Eine versteckte Einstellung die dir untergejubelt wird
  • [0:10] Intro Jingle
  • [0:20] Malte hat vor kurzem 765€ für EINEN Klick bei Google Ads bezahlt, obwohl das Tagesbudget auf 30€ begrenzt war.
    • In dieser Episode verraten dir Stephan & malte welche Optionen du bei Google Ads unbedingt deaktivieren solltest.
    • Damit niemand mehr diesen Fehler macht, kannst du diese Folge gerne an alle schicken, die du kennst und die auch mitGoogle Ads arbeiten!
    • Diese Episode bewahrt nicht nur Anfänger vor imense Kosten sondern zeigt dir, als fortgeschrittender Google Ads User eine Option, die du vielleicht noch nicht einmal kennst, da sie erst vor kurzem eingeführt wurde.
  • [2:45] Dieser Vorfall hat sich nicht nur bei einem Google Ads Konto aufgetreten sondern noch bei zwei anderen in einem ähnlichen Zeitraum. Nicht nur Maltes Team hat sich den Kopf darüber zerbrochen, auch der Google Ads Support hat den Fehler am Anfang nicht direkt gefunden. Am Ende konnte aber die Fehlerursache gefunden werden.
    • Ein JavaScript Fehler ist aufgetaucht und dadurch wurde die Conversion immer wieder ausgelöst.
    • Bei einem anderen Konto lag es daran, dass man die Bestellbestätigungsseite immer wieder neu laden konnte.
  • [4:00] Es gibt ein neues Modell bei Google Ads mit dem du pro Conversion zahlst, wenn du eine Retargeting Kampagne schalltest.
    • Diese Option gibt es erst seit dem 12.Dezember 2018
  • [4:45] Am Anfang hört sich dieses „Bezahlen für Conversions“ ziemlich gut an, denn du bezahlst ja nicht wenn keine Conversion stattfindet.
    • Normalerweise zahlt man nur einmal, wenn jemand zwei mal über die gleiche Anzeige klickt.
  • [5:20] Womit rechnest du, wenn jemand mit einem Klick auf deine Seite kommt, zwei Conversions macht (z.B. eine Soft Conversion weil er 10 Seiten besucht und eine Verkaufs Conversion), du beide in einer Kampagne trackst und pro Conversion bezahlen möchtest?
    • Du hast also einen Klick und zwei Conversions von der gleichen Person.
    • Sowas kann nicht passieren, wenn du alles manuell machst. Bei Automatisierten Abläufen kommt es häufiger zu derartigen Fehlern.
    • Wenn du eine Soft- und Hard Conversion hast, würdest du annehmen dass dir die Hard Conversion mehr bringt, da dies getrackt wird. Aber das ist wahrscheinlich nicht so.
  • [6:10] Die Lösung ist eigentlich ganz simpel. Du musst einfach nur die Option „Klicks bezahlen“ einstellen. Der Algorithmus kann zwar immer noch deinen Ads den falschen Leuten ausspielen, aber du bezahlst nicht für jede Conversion obwohl es nur einen Klick gab.
    • Deswegen ist es wichtig, dass nicht jede Conversion getrackt wird, sondern nur die Erste.
  • [7:10] Google Ads und viele Agenturen empfehlen aber sehr oft, dass man das nicht einstellt sondern das man alle Conversions trackt und nicht  nur eine.
  • [10:25] Malte hat dies bei mehreren Accounts getestet, Kampagnen angelegt und dabei festgestellt, das diese Einstellung voreingestellt ist.
  • [11:30] Ebenfalls solltest du die Einstellung „Auto-Optimierter CPC aktivieren um die Conversions in Kampagnen zu erhöhen“ deaktivieren.
  • [13:00] „Automatische Erweiterung der Zielgruppen“ solltest du ebenfalls deaktiviert lassen.
  • [18:00] Wenn du eine Suchkampagne ausschließlich bei Google erstellst, willst du nicht das deine Anzeige in jeder App als Ad Sense läuft, für die du dann zahlst obwohl dir die Klicks nichts bringen.
    • „Displaykampagne“ darf auf keinen Fall vorausgewählt werden!
    • Dennoch wollen viele Unternehmen einfach nur Reichweite.
  • [20:40] Klappernde Verabschiedung

Diese Folge hören!

Alles was du in diesem Beitrag findest kannst du dir auch nochmal im Content Chaos Podcast anhören! Alle Folgen dieses Podcasts findest du auch direkt auf Podigee! Außerdem gibt es alle Episoden auch auf Spotify & iTunes! Eine Übersicht zu allen Folgen findest du hier.

Du kannst nicht genug von Podcasts bekommen? Dann haben wir noch mehr für dich! Du möchtest deine Google Ads Kenntnise aufbessern? Kein Problem, der Helmwolf Podcast von Malte & Stephan Wolf kann dir da sicherlich weiter helfen! Du willst dein Mindset erweitern und festigen? Dann nimm dir kurz Zeit für den WZVE Podcast! Du interessiert dich für E-Commerce? Die neusten Trends von Online Shopping hörst du immer zuerst in unserem Handel 4.0 Podcast! Falls du selber im Content Marketing so richtig durchstarten willst, du aber keine Ahnung hast wo du anfangen sollst, dann kann dir unser Content Chaos Podcast  sicherlich Abhilfe schaffen. Du siehst also, die Auswahl ist groß, eine Übersicht dazu findest du hier. Hör doch mal rein!

Malte und Stephan erzählen aus der Google Ads Bibel

Diese Folge hören auf:

Sprecher:

Malte Helmhold

Stephan Wolf

Erscheint:

Jeden Freitag

Folgenlänge:

Instagram
LinkedIn

Malte Helmhold
Online Marketing Spezialist

Als Consultant, berät Malte, Unternehmen und entwickelt innovative Online Marketing Strategien. Seine Aufmerksamkeit stets in die USA und nach China gerichtet, denn von dort kommen aktuell die meisten Trends.

Premium Kurse von Malte

Menü